Maria Diepold informierte über das SiSoNetz beim Seniorennachmittag am 05.02.2013

Die Informationen sind schon breit geflossen und viele kennen es bereits, das SiSo-Netz in der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, das unter dem Motto steht: „Sicher und sozial – Bürger helfen Bürger“. 

Maria Diepold, eine katholische Diplomtheologin, die vor kurzem ihr Studium „Soziale Arbeit“ in Nürnberg abgeschlossen hat und die Koordinationsstelle Ehrenamt des SiSoNetzes bildet, war nun zum Seniorennachmittag nach Emtmannsberg gekommen um Interessierte aus erster Hand über Inhalt, Leistungen, Erfahrungen, Möglichkeiten dieses sozialen Netzwerkes zu informieren. Diese „Ehrenamtsbörse“ baut darauf, einerseits ehrenamtliche Helfer zu gewinnensuchen und anderseits diese Helfer Bedürftigen zu vermitteln, also freiwillige Hilfsdienste zu vermitteln. Solche Hilfsdienste können z. B. sein: Fahrten zum Arzt, zum Einkaufen; kleinere Unterstützungsdienste im Haus; Entlastung von pflegenden Angehörigen; Besuchsdienste oder auch Beratungsleistungen, beispielsweise zur Pflegeeinstufung. Gezielt wird auch eine Versorgungsleistung für Demenzerkrankte aufgebaut. Hierzu wurden ehrenamtliche Helfer mittels einer Schulung zu speziellen Demenzberatern ausgebildet, im Raum Emtmannsberg sind dies Bernadette Willmitzer und Wolfgang Schneider. 

Laut Maria Diepold ist das Angebot an ehrenamtlichen Helfern groß, Hilfsanfragen kommen derzeit aber meist direkt aus Weidenberg und der näheren Umgebung, in weiter entfernten Ortschaften ist die Nachfrage derzeit noch gering. 

Keinesfalls will man mit den ehrenamtlichen Hilfsdiensten aber in Konkurrenz zu richtigen Pflegediensten, zur Diakonie oder zu Taxiunternehmen treten. 

Vor dem Hintergrund einer ungünstigen demografischen Entwicklung, also starker Abwanderungstendenzen insbesondere junger Leute aus Ostoberfranken, ist es u. a. Ziel des SiSo-Netzes, dass Seniorinnen und Senioren möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung mit einer angenehmen Lebensqualität bleiben können.

Erreichbar ist das SiSoNetz über die VG Weidenberg wie folgt:

 

Frau Maria Diepold - Telefon 09278 977-57 

E-Mail: maria.diepold(at)weidenberg.de 

und persönlich in den Räumen der

Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg 

Am Gurtstein 11, 95466 Weidenberg 

Di. 8.00 - 16.00 Uhr

An allen anderen Tagen besteht die Möglichkeit, zu den üblichen Geschäftszeiten der VG unter der Telefonnummer 09278 97757 Kontakt aufzunehmen.

 

Weitere Informationen zum SiSoNetz, finden Sie hier, oder gleich direkt:

Aktuelles

 

Liebe Christinnen und Christen!

 Aufgrund der bekannten Infektionsgefahr

und staatlicher Vorgaben

dürfen  bis einschließlich 19. April leider

 

keine Gottesdienste

 

mehr stattfinden.

 

Die Bartholomäuskirche in Emtmannsberg und die Matthäuskirche in Stockau bleiben tagsüber geöffnet!

 

Informationen zur Karwoche und zu Ostern kommen noch.

 

Es gibt folgende Angebote:

 

  • Jeden Tag um 6 Uhr, 12 Uhr und um 19. Uhr rufen unsere Glocken zum persönlichen Gebet. Auch das Wissen, dass andere mitbeten, verbindet!
  •  In Radio Mainwelle gibt es jeden Sonntag von 8.45 - 9.00 Uhr „Gedanken zum Tag“.
  • Nutzen Sie bitte Gottesdienste und Morgenfeiern in ZDF, ARD, BR und Deutschlandfunk.
  • Pfarrer Maisel und die Kirchenvorstände machen zur Zeit keine Besuche aus eigener Initiative, etwa bei Geburtstagen. Pfarrer Maisel kommt aber auf Wunsch jederzeit zu Ihnen. Telefon 09209-246.

 

Aktuelle Wochengebete finden Sie unter der Internetadresse  www.VELKD.de  (Rubrik: Wochengebet)

Coronavirus - aktuelle Empfehlungen der evangelischen Landeskirche Bayern