Matthäuskirche Stockau

Die Matthäuskirche steht auf einer kleinen Anhöhe im alten Ortskern von Stockau. Sie wurde 1983 über ein Jahr lang umfassend renoviert, dabei wurden im Innenraum der Kirche alte Fresken freigelegt.

Im Jahr 2009 erfolgte die lang ersehnte Außenrenovierung.  Ein neuer Putz wurde aufgetragen

und die Treppe erneuert.

Im gleichen Jahr konnte durch das Engagement der Kirchenvorstände die Außenanlage rund um die Kirche neu gestaltet werden.

 

 

 

 

 

 

Neben der Matthäuskirche steht die Aussegnungshalle, die 1973 erbaut wurde. Links und rechts am Eingang hängen die Tafeln der Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges und alle zwei Jahre wird hier im November der Volkstrauertag abgehalten.

Zwischen der Kirche und der Aussegnungshalle befindet sich der Friedhofsbrunnen, dessen Wasser die Friedhofsbesucher zum Gießen der Gräber benutzen.