Baumgrabstätten

Baumgrabstätten

In den letzten Jahren erleben wir einen Wandel in unserer Bestattungskultur. Ein kostspieliger Grabankauf und eine aufwändige Grabpflege auf unseren Friedhöfen ist für viele Menschen nicht mehr möglich! Deshalb entsteht der Wunsch nach einem pflegeleichten, aber doch würdigen Grabplatz. Dieses Bedürfnis nehme ich als Seelsorgerin und Verantwortliche von drei Friedhöfen vor den Toren Bayreuths wahr und ernst! Die Baumbestattung, bei der man sich - auch schon zu Lebzeiten - einen Urnenplatz im Umgriff eines Baumes aussuchen kann, entspricht diesem Wunsch aufs Beste. Es ist mein persönliches Anliegen, dass Menschen in unserem Raum eine kostenüberschaubare und würdevolle Grabstätte auf unserem Friedhof finden können.

Seit Mai 2011 ist es innerhalb unseres Friedhofs möglich, dass Urnen im Wurzelbereich von extra ausgewiesenen Bäumen beigesetzt werden können. Bisher haben wir dafür 4 Bäume vorgesehen: ein Bergahorn, eine Linde und ein Vogelbeerbaum wurden neu gepflanzt; außerdem steht noch ein 60jähriger Ahornbaum im Eingangsbereich des Friedhofes und eine ebenso alte Birke im hinteren Bereich des Friedhofes zur Verfügung.

 

 

Im Umkreis eines Baumes legten wir bis zu 8 Urnengrabstätten an, die bereits mit einer Grabplatte versehen sind. Nach Belegung und Beisetzung einer Stätte wird die Grabplatte mit einem ovalen Edelstahlschildchen versehen, auf dem der Name, das Geburts- und Sterbedatum und evt. ein Symbol eingraviert werden können.

 

Die Hinterbliebenen müssen sich um nichts kümmern, selbst die Gravur wird von unserer Kirchenverwaltung ausgeführt und ist im Kaufpreis der jeweiligen Grabstätte enthalten.

Der Urnengrabplatz mit beschrifteter Grabplatte kostet für 15 Jahre inklusive Beisetzung zwischen 500 und 600 Euro.

Mit seiner wohltuenden Naturnähe bietet unser Friedhof unterschiedlichsten Menschen eine letzte Heimat und Ruhestätte.

Sollten Sie zu dieser Art der Bestattung eine Frage haben oder sind Sie interessiert an einer Baumgrabstätte, würde ich mich freuen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

 

Kontakt: Pfarrer Wolfgang Maisel Tel. 09209-246  E-mail: pfarramt.emtmannsberg@elkb.de

 

Aktuelles

 

Liebe Christinnen und Christen!

 Aufgrund der bekannten Infektionsgefahr

und staatlicher Vorgaben

dürfen  bis einschließlich 19. April leider

 

keine Gottesdienste

 

mehr stattfinden.

 

Die Bartholomäuskirche in Emtmannsberg und die Matthäuskirche in Stockau bleiben tagsüber geöffnet!

 

Informationen zur Karwoche und zu Ostern kommen noch.

 

Es gibt folgende Angebote:

 

  • Jeden Tag um 6 Uhr, 12 Uhr und um 19. Uhr rufen unsere Glocken zum persönlichen Gebet. Auch das Wissen, dass andere mitbeten, verbindet!
  •  In Radio Mainwelle gibt es jeden Sonntag von 8.45 - 9.00 Uhr „Gedanken zum Tag“.
  • Nutzen Sie bitte Gottesdienste und Morgenfeiern in ZDF, ARD, BR und Deutschlandfunk.
  • Pfarrer Maisel und die Kirchenvorstände machen zur Zeit keine Besuche aus eigener Initiative, etwa bei Geburtstagen. Pfarrer Maisel kommt aber auf Wunsch jederzeit zu Ihnen. Telefon 09209-246.

 

Aktuelle Wochengebete finden Sie unter der Internetadresse  www.VELKD.de  (Rubrik: Wochengebet)

Coronavirus - aktuelle Empfehlungen der evangelischen Landeskirche Bayern